Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Sommerferien 2011

Die KiBU-Kinder im Sommer 2011
Sommerferien 2011
Geländespiele
Geländespiele
Indianerdorf
Besuch im Indianerdorf
Beim Klettern
Beim Klettern


Auch in den Sommerferien haben wir wieder versucht den Kindern ein möglichst abwechslungsreiches Programm zu bieten, das Feriengefühl, Sport, Gruppenspiele und Wissen verbinden sollte. Die ersten drei Wochen standen unter dem Überbegriff der Kunst und die Kinder konnten sich an neuen, unbekannten oder altgeliebten Künsten beteiligen. Es wurden die verschiedenen Bereiche der Kunst abgedeckt.
Auf dem Programm stand unter anderem das Formen von Specksteinen, Wandgemälde erstellen, Schlagzeugspielen mit Profimusikern, Basteln von Musikinstrumenten, Stofffarben. Dazu kamen viele Geländespiele, Schatzkartensuchen, Ausflüge zum Barfußpfad und ins Schwimmbad und Weiteres.

Im Anschluss an die Kunst-Wochen folgten zwei Wochen im Zirkuszelt im Ostauepark. Wie letztes Jahr schon konnten sich die Kinder auch diesen Sommer in Artistik und Jonglage üben und ihre favorisierte Disziplin bei einer Abschlussvorstellung für die Eltern aufführen. Ob Laufkugeln, Trapez, Bodenturnen oder Slackline. Auch der Skatepark stand den Kindern wieder für Inlineskates, Fahrrädern und Skateboard zur Verfügung.

Nach den bunten und außergewöhnlichen Zirkuswochen fand die letzte Ferienwoche im Sommer wieder im KiBU-Haus statt. Diesmal lautete das Thema, das die Kinder durch die Woche begleitete „Der Himmel und sein Wetter“, dazu besuchte die Gruppe das Planetarium in Mannheim und das Institut für Meteorologie des KIT. Der geliebte Schwimmbadbesuch durfte auch nicht fehlen. Zwischen den Ausflügen hatten die Kinder Zeit für Gesellschaftsspiele, Regentänze und „Raketenbau“ auf dem großen Gelände.