Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Fasching 2014

Was der Mensch darzustellen strebt, fängt er an zu verstehen.
Gruppenfoto Fasching 2014
Bild 1
Im Unibad
auslauf
Draußen im Freien
trampolin
Mal die Füße baumeln lassen!

Friedrich Wilhelm August Fröbel, (1782 - 1852), deutscher Pädagoge, gründete 1840 den ersten Kindergarten.

Einen Teil unserer Lebenswelt begreifbarer zu machen, war unser Ansinnen der ersten KiBU Schulferienwoche 2014.

Die Selbstverständlichkeit des heutigen Medienzeitalters kann dabei gar nicht mehr in Frage gestellt werden.  Selbst den Jüngsten ist die Nutzung der verschiedensten Medienangebote und Formate heute nicht selten eine Selbstverständlichkeit ihres Heranwachsens. Die offensichtlichen Gefahren und Risiken mit eingeschlossen.

 

Menschen, Titel, Sensationen...KiBU macht Medien

Dies war dem entsprechend  das Motto unter dem  wir in der Woche vom  03.03. - 07.03.2014 zusammen kamen.

„KiBU macht Medien“...wie aber macht man Medien???

 

Zunächst gründet man eine Redaktion, in unserem Falle wurden es sogar derer zwei.

Zwei altersgerecht unterschiedene Gruppen begannen direkt zum Start der Woche mit der Organisation ihrer eigenen Redaktion.

Die Jüngsten unter uns KiBU Journalisten widmeten sich fortan der Aufgabe ihr ganz eigenes Magazin zu konzipieren, zu gestalten und zu kreieren.

Die etwas älteren Medienschaffenden kamen in ihrer ersten Sitzung zusammen um über  Form und Inhalt eines eigenen Filmbeitrages zu grübeln.

Mit viel Engagement gingen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihren neuen Rollen auf. Zunächst wurden die Posten verteilt, eine jede Redaktion hat schließlich verschiedene Aufgaben, die alle organisiert und koordiniert sein wollen.

Aufgeteilt in diverse Positionen und mit den obligatorischen Presseausweisen ausgestattet, ging es in den mittlerweile ebenfalls entsprechend eingerichteten Redaktionsräumen dann tatkräftig zur Sache.

Fleißig wurden auf Papier und an mehreren Laptops Ideen gesammelt, Beiträge erörtert, Gestaltungsmöglichkeiten getestet und so entstanden in gemeinsamen Gruppenarbeiten die gewünschten Inhalte der jeweiligen Formate.

Nun galt es natürlich, seine Ideen konkreter zu recherchieren.

Doch wie recherchiert man eigentlich? Wie muss man dabei vorgehen? Was muss man beachten, bedient man sich der medialen Möglichkeiten wie beispielsweise dem Computer oder dem Internet? Und welche Risiken und Gefahren muss man beachten?

Zu diesem Zwecke stand unseren Redaktionen der Mitarbeiter der KIT Onlineredaktion, Denis Elbl einen ganzen Mittag als Experte mit vielen hilfreichen Tipps und Tricks beratend zur Seite.

Ausgerüstet mit neuem Wissen konnten nun die eigenen Beiträge konzipiert werden.

Während auf der einen Seite fleißig Interviews, Zeichnungen und Unterhaltungsbeiträge für die erste Druckausgabe des Magazins "Die Waschmaschine" produziert wurden, entstand im anderen Redaktionsbetrieb das Drehbuch eines ersten Sendebeitrages. Ausgestattet mit dem notwendigen Equipment machte man sich sogleich an die filmische Umsetzung.

Die Aufnahmen waren bald im Kasten, doch für das Team der Redaktion "Käpt'n KiBU" sollten noch weitere spannende Herausforderungen warten.

Ihr Spürsinn war gefragt. Als investigative Journalisten war en sie zur Aufklärung eines vermeintlichen Betrugsfalles am KIT Campus aufgefordert und es bedurfte des Einsatzes aller zuvor erlernten Recherchetechniken um diesen kniffeligen Fall zu klären.

Es sollte festgehalten werden...auch diese Aufgabe wurde mit Bravour gemeistert.

In jedem Berufsfeld ist man angehalten, sich stets weiterzubilden. das gilt natürlich auch für unsere jungen Medienschaffenden. Und wie könnte man dies besser tun, als bei einem Blick hinter die Kulissen der erfahren Profis.

Während unsere Redaktion des Magazins "Waschmaschine" ihr Werk bereits in den finalen Druck gegeben hatte, unternahm man einen spannenden Ausflug zu den "Kollegen" des Online Newsportals KA-News.de.

Einen kleinen Eindruck dieses kollegialen Austausches finden sie unter dem nachfolgend Link.

http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Redaktion-statt-Schule-Kids-besuchen-ka-news-in-den-Ferien;art6066,1343384

Das Team der Redaktion "Käpt`n KiBU" blieb natürlich auch nicht untätig. Unter Anleitung von Willi Müller (PKM Videoproduktion) fand man sich zur finalen Produktion des ersten, eigenen Sendebeitrags im Aufnahmestudio des KIT, am Campus Nord  zusammen.

Selbstverständlich können wir ihnen auch dieses überzeugte Erstlingswerk präsentieren.


Fazit

schwimmbad
Zum Abschluss ins Schwimmbad!

Wer sich allen diesen Aufgaben stellt, der braucht auch mal eine kleine Verschnaufpause. Und was eignet sich besser, mal die Seele baumeln zu lassen und ausgelassen zu sein, als allerlei sportliche und spaßige Aktivitäten. Die besten Ideen hat man sowieso beim spielen. Sei es beim Trampolin springen oder beim Klettern.

Gerne durfte aus das ein oder andere Tischtennisturnier oder ein Hindernisparcours sein.

Ein ausgedehnter Schwimmbadaufenthalt im unieigenen Hallenbad rundete am letzten Tag das vielfältige Unterhaltungsangebot schließlich ab.

In einer gemeinsamen Abschlusskonferenz stellten alle Redaktionsmitglieder fest:

Mediennutzung ist weit mehr als nur am heimischen Rechner das nächste Computerspiel zu zocken.

RP